PIA FRANKENBERG
Posts

  • PIA FRANKENBERG – Der letzte Dreh

    Das Buch

    [...] In einer Pinguinkolonie in Patagonien verbringt ein Paar einen denkbar schalen Silvesterabend. Eigentlich sind sie gekommen, um einen Dokumentarfilm zu drehen, aber hier, am Ende der Welt, scheint sich das große Finale ihrer Ehe anzubahnen: der Ehe von Maria und Johan.
    Als sie sich Mitte der Achtziger kennen lernen, versucht Maria – jung, naiv und durch eine Erbschaft quälend reich – gerade, sich durch Filmemachen von der Last des Geldes zu befreien. Sie scheitert: Statt der erhofften Kapitalvernichtung bringt der Debütfilm ihr nicht nur Erfolg, sondern auch Fördergelder. Johan, eine charismatische Größe in der Branche, aber genialisch erfolglos, hat eben eine bittere Niederlage erlitten. Unterschiedlicher können zwei kaum sein, doch sieht es so aus, als ob sie sich auf fatale Weise ergänzten – tragikomisch und voll einfühlsamer Ironie.[...] Pia Frankenberg erzählt von turbulenten Castings in Hotelzimmern, aberwitzigen Familienfeiern und von dem Versuch zweier Sturköpfe, das deutsche Kino zu revolutionieren. Eine rasante Reise durch die Ära Kohl und die Abgründe einer ebenso symbiotischen wie selbstzerstörerischen Beziehung.

    Die Autorin

    Pia Frankenberg , geboren 1957 in Köln, ist nach einem Schauspielstudium in Hamburg seit 1981 Regisseurin und Produzentin eigener Kurz- und Spielfilme, u.a. “Nicht nichts ohne Dich” (Max-Ophüls-Preis 1986) und “Brennende Betten” (1988, mit Ian Dury in der Hauptrolle). Pia Frankenberg lebt in New York.
     

    27. Februar 2009 • Roman • Views: 51